Mit Videoclips

zum Nachwuchs

 

 

 

 

scroll down

Wecken Sie Interesse für Ihre Lehrstellen!

Der “Catcher” in Social Media für Ihren Betrieb

https://knonauer-amt.ch/wp-content/uploads/2022/03/VideoSymbol1-300x200.png
Beispiele? - Bitte auf das Bild klicken!

Mit Videoclips in Social Media erreichen Sie Jugendliche mit bewegten Bildern.

Es ist ihre Bildersprache. Sie sind für Social Media konzipiert, wo die Jungen unterwegs sind.

Die Clips zeigen spielerisch:
>> Die Lehre macht Spass!
>> Ich kann das!
>> Ich habe Karrieremöglichkeiten!

“Da klicke ich jetzt mal hin!” — Leiten Sie die Jungen zu Infos über Ihre Berufslehren. Vielleicht auch mit weiteren Videos z.B. von Ihrem Branchenverband.

Auch sonst machen die Clips erfrischend auf Ihren Betrieb aufmerksam.

Immer geeignet: Wenn Sie konkret Lehrstellen besetzen wollen, aber vor allem auch sonst: denn es geht ja darum, grundsätzlich für den Weg der Berufslehre zu werben.

Lassen Sie Ihre Videoclips produzieren!

Wählen Sie das passende Paket: Mini, Midi oder Maxi


https://knonauer-amt.ch/wp-content/uploads/2022/03/VideoSymbol2oben-300x200.pnghttps://knonauer-amt.ch/wp-content/uploads/2022/03/VideoSymbol2unten-300x200.png
Paket "Mini" Paket "Midi" Paket "Maxi"
Anzahl Videoclips à 10-30 Sek. 1 Clip 2 Clips 4 Clips
Aufnahmedauer im Unternehmen 1 h 2 h 4 h
Anz. Mitarbeitende mit Auftritt im Clip 1-2 MA 2-3 MA 2-6 MA
Motionsgrafik inkl. inkl. inkl.
Musik-Lizenz inkl. inkl. inkl.
Preis regulär CHF 1.900 CHF 2.900 CHF 3.900
Preis für Mitglieder Standortförderung CHF 1.710 CHF 2.610 CHF 3.510

Ein Angebot der Standortförderung

Wir hören viel von Fachkräftemangel.

Wir wollen die Lehrberufe attraktiver machen.

Das ist für unseren Standort wichtig.

Packen wir es an!

Wenden Sie sich an die Standortförderung unter info@knonauer-amt.ch oder 077 439 66 59 (Johannes Bartels).

Eine Email oder Nachricht reicht, Sie werden dann für weitere Details kontaktiert.

Mehr Infos - FAQs

Wie kam das Angebot der Standortförderung zustande?

Wir hören viel vom Fachkräftemangel. Eine Gegenmassnahme ist, die Lehrberufe attraktiver zu machen, dass sich mehr Junge dafür entscheiden. - Für unsere Region ist es wichtig, dass die Betriebe ihre Lehrstellen besetzen können.

Warum mit Videoclips werben?

So können Sie mit bewegten Bildern Einblick in die Berufswelt Ihres Unternehmens geben, und das in einer Art, die Jugendliche anspricht und auf den Plattformen, wo sich Jugendliche bewegen.

Was sind das für Videoclips?

Sie sind bewusst so konzipiert, dass sie spielerisch zeigen: "die Lehre hier macht Spass", "ich kann das!" und: "ich habe Karrieremöglichkeiten". - Damit sprechen sie drei wichtigsten Faktoren an, welche die Motivation begründen, sich für eine Lehre zu entscheiden: Erstens rein emotional, dass es eben Freude macht, zweitens das Selbstvertrauten, der Aufgabe gewachsen zu sein, und, drittens die rationale Begründung, also dass eine Berufslehre schlicht ein kluger Laufbahnentscheid ist: weil sie der Grundstein für eine erfolgreiche Karriere sein kann.

Wie kann ich die Videoclips brauchen?

Sie sind dafür gedacht, dass sie im Internet - insbesondere in Sozialen Medien, wo die Jungen unterwegs sind - verbreitet werden. Sie können das selber machen oder vielleicht lohnt es sich, hierfür auch Social Media Experten Ihres Vertrauens beizuziehen.

Was ist die beabsichtige Wirkung?

Die Clips sollen Interesse wecken, mehr erfahren zu wollen. Sie sollen Interessierte auf Ihre Website ziehen, wo Sie über Ihre Berufslehren informieren. Vielleicht dort dann auch mit ausführlicheren Videos zu Berufslehren z.B. Ihres Branchenverbandes. Die Clips sind also der “Catcher” in den Sozialen Medien für Ihren Lehrbetrieb. Und sie machen auch sonst erfrischend auf Ihren Betrieb aufmerksam.

Wann kann ich die Videoclips einsetzen?

Immer und so lange Sie wollen. Einerseits in der Zeit, wo Sie konkret Lehrstellen besetzen wollen, aber vor allem auch sonst: Denn es geht ja darum, die Jungen für den Weg der Berufslehre zu gewinnen, wenn diese grundsätzliche Entscheidung erst noch ansteht.

Wie gehe ich vor, wenn ich Videoclips produzieren lassen möchte?

Wählen Sie nach Budget und Bedarf eines der Angebotspakte aus und bestellen Sie es bei der Standortförderung unter info@knonauer-amt.ch. — Sie werden dann im Auftrag der Standortförderung für die Terminierung und weitere Details kontaktiert. Für erste Fragen steht Ihnen auch Standortförderer unter Johannes Bartels info@knonauer-amt.ch oder 077 439 66 59 zur Verfügung.

Wer produziert diese Videoclips?

Für diese Kampagne hat die Standortfördreung die Firma SAPHIR Personal GmbH als Produzentin beauftragt. Deren Geschäftsführerin Claudia Ledermann nimmt diese Aufgabe wahr und managt die Videoproduktion nach Absprache mit dem jeweiligen Lehrbetrieb. Für das eigentliche Filmen, Schneiden und für den Ton zeichnet jeweils das Subunternehmen Häusermann Soliton Live verantwortlich.

Wie sieht dann das "Drehbuch" für die Clips aus, die für unseren Lehrbetrieb gedreht werden?

Das wird natürlich vorab besprochen. Die Videoclips werden jedoch gemäss künstlerischem Konzept und in der Qualität hergestellt, wie für dieses Angebot vorgesehen: Es ist ja eine Kampagne der Standortförderung zur Promotion von Lehrberufen im Knonauer Amt: Beispiele finden sich unter https://knonauer-amt.ch/berufslehre-deine-zukunft. - Soweit in diesem Rahmen möglich, geht die Produzentin selbstverständlich auf Wünsche des Betriebes ein. Nach dem Aufnahmetermin wird aus dem gedrehten Videomaterial eine Videoclip-Rohfassung geschnitten und dem Auftraggeber vorgestellt. Dieser kann dann in einem Korrekturlauf Feedback und Anpassungswünsche anbringen.