News erstellt am:


Kabarett aus dem grossen Kanton

Bis es Euch gefällt…
Höhepunkte aus zwei Jahrzehnten

Seit 20 Jahren steht Matthias Brodowy auf der Bühne und begleitet sich am Piano. In dieser Zeit hat er neun Programme geschrieben, deren Quintessenz er in seinem Best-of-Programm präsentiert. Stets würzt der Preisträger des deutschen Kleinkunstpreises seine Auftritte mit kolumnistischen Kommentaren zum aktuellen Zeitgeschehen. Hanns Dieter Hüsch ehrte ihn mit dem Kabarettpreis «Das schwarze Schaf». Matthias Brodowy führt die Zuschauer zurück in die wunderbare Zeit der 70er-Jahre, in welcher er im Blockflötenensemble ganze Seniorenheime tyrannisierte; er erklärt als beamteter Bauchwegtrainer, warum wir uns Übergewicht angesichts der Wirtschaftskrise nicht mehr leisten können. Ausserdem klärt er darüber auf, warum er es als ehemaliger Theologiestudent vorgezogen hat, Kabarettist statt Papst zu werden. Eine temporeiche One-Man-Show, ein Parforce-Ritt mit lauten und leisen Tönen, Kabarett und jeder Menge Musik. «Brodowy ist politisch, offensiv, überzeugt durch die Vielfalt seiner Themen und seine Musikalität.» Frankfurter Allgemeine Zeitung

So. 21. Januar 2018
Bar & Abendkasse ab 16:00 Uhr
Beginn 17:00 Uhr
Eintritt Fr. 40.–
Mitglieder Fr. 30.–
Kulturlegi Fr. 20.–