News erstellt am:


Zwei Schweizer Autoren im Gespräch in Affoltern am Albis

Vorherige Veranstaltung Nächste Veranstaltung Alle

 

 

Bar & Kasse ab 16:30 Uhr
Beginn 17:00 Uhr
Eintritt Fr. 25.–
Mitglieder Fr. 15.–
Kulturlegi Fr. 12.–
Essen Fr. 15.–

> Reservation

  • literatur

    Urs Heinz Aerni unterhält sich mit Heinz Lüthi und Beat Hüppin über ihre historischen Romane und deren Entstehung

    Um 1920 baut eine Kraftwerksgesellschaft im abgelegenen Schwyzer Innerthal die grösste Gewichtsstaumauer der Welt. Die Flutung des Tals bedeutet für die Bauern, dass sie ihre Heimwesen aufgeben müssen. Beat Hüppin erzählt die fiktive Geschichte der betroffenen Bauernfamilie Dobler und verfolgt deren Geschicke bis über den Zweiten Weltkrieg hinaus.
    1893 steht der Bergbauer Gion da Farglix aus dem Lugnez vor dem Kantonsgericht in Chur. Er wird beschuldigt, seinen eigenen Sohn erschossen zu haben. Heinz Lüthi erzählt die spannende Biografie des Angeklagten in einer Mischung aus historischem Roman und Kulturführer. In anekdotischen Szenen schildert er die Bergbauernrealität des 19. Jahrhunderts.
    Nebst dem Inhalt der Romane interessiert auch die Herangehensweise: Auf welche Dokumente, geschichtlichen Quellen und Zeugnisse stützten sich die Autoren bei ihrer Recherche? Wie fühlen sie sich in Milieus vergangener Epochen ein? > Ausblenden

    Ab 19:00 Uhr: Kürbissuppe, Brot & Chäs